Donnerstag, 05 Oktober 2017 13:03

Richtlinien zur Nutzung der städtischen Sportanlagen

Vereinsvertreter erörtern Vergaberichtlinien

 

Liebe Mitgliedsvereine im Stadtsportbund Hagen e.V.,

zunächst einmal herzlichen Dank für die sehr gute und konstruktive Teilnahme an der SSB - Infoveranstaltung am 27.09.2017 zum obigen Thema.

Die eigentlich für den gleichen Tag angesetzte Abstimmung im Sport- und Freizeitausschuss ist auf Intervention des Stadtsportbundes und seiner Vereine abgesetzt worden und die Einbringung der Vorlage 0745 / 2017 als 1. Lesung betrachtet worden.

Dazu habe ich am folgenden Tag an die Verantwortlichen im SZS und in der Stadt Hagen die weitere Vorgehensweise wie folgt skizziert:

(Auszug aus meiner Mail vom 28.09.2017)

Sehr geehrte Damen und Herren,

die gestern im SFA als 1. Lesung gewertete Vorlage, wird jetzt vom SSB gemeinsam mit seinen Vereinen nochmals final hinsichtlich von Vereinsanmerkungen, Anregungen und Bedenken auch aus der gestrigen, sehr gut besuchten Info - Veranstaltung des SSB Hagen e.V. zusammengestellt,

um dann etwa Mitte Oktober mit dem SZS in vielleicht zwei / drei Gesprächsrunden erörtert zu werden.

Die danach vom SZS vorgelegte 2. Beschlussfassung der Vorlage 0745/2017, wird dann den SSB - Mitgliedsvereinen im schriftlichen Umlageverfahren zur Abstimmung ja/nein vorgelegt und das Gesamtvotum dem SFA als Beschlussempfehlung des SSB zur 2. Lesung abgegeben.

Aus meiner Sicht kann bei zügiger Gesprächsführung und entsprechender zeitnaher Vorlage durch das SZS, die 2. Lesung und Beschlussfassung in der SFA - Sitzung am 15.11.2017 erfolgen.



Was heißt das jetzt konkret für unsere Mitgliedsvereine?
Sie alle haben jetzt letztmalig die Möglichkeit, Ihre Anregungen, Hinweise und Bedenken zu dieser beigefügten Vorlage einzubringen und das nur noch bis zum 10.10.2017 bitte zur besseren Übersicht nur an reinhard.flormann@ssb-hagen.de
Alle bisher eingegangenen Anregungen liegen vor und sind deshalb nicht noch einmal vorzulegen.

Das eingesetzte Gremium des SSB - Vorstandes und von 3 Vereinsvertretern (Hagen 1860, TSV Vorhalle und SV Hohenlimburg 10) wird dann mit dem SZS alle Eingaben und die protokollierten Schwerpunkte zu der Vorlage diskutieren und möglichst einer einvernehmlichen Lösung / Formulierung zuführen.

Die dann daraus abgeleitete und verantwortlich vom SZS vorzulegende 2. Vorlage, wird dann unseren Mitgliedsvereinen im schriftlichen Verfahren mit ja oder nein zur Abstimmung vorgelegt, wobei für jeden Verein alle beim LSB gemeldeten Mitglieder als Stimmen zählen!

Das sich daraus ergebene Votum wird als Empfehlung an die Mitglieder des SFA und an alle Ratsfraktionen und -gruppierungen vor der entscheidenden Beschlussfassung im SFA, vermutlich am 15.11 oder spätestens am 13.12.2017, abgegeben.


Der Vorstand des Stadtsportbundes Hagen e.V. hat diese Vorgehensweise so gebilligt.

 

Reinhard Flormann

Vorsitzender